3. Eifeler Bildungsmesse 2016 und Tag der offenen Tür

Berufsvorbereitungsjahr

 Ziel

Das Berufsvorbereitungsjahr will die Jugendlichen auf den Eintritt in eine Berufsausbildung
oder ein Arbeitsverhältnis vorbereiten, und soll die Allgemeinbildung
verbessern und erweitern.
In den Schwerpunkten Hauswirtschaft, Ernährung, Marketing und Metall werden
Qualifizierungsbausteine, die eine Teilqualifikationen eines Ausbildungsberufes
vermitteln, angeboten.

Fachrichtungen

Es werden folgende Berufsbereiche angeboten:

1. Gewerblich-technischer Bereich
    Schwerpunkte: Metall, Holz, Farbe und Raumgestaltung

2. Hauswirtschaftlich-sozialpflegerischer Bereich
    Schwerpunkte: Ernährung, Hauswirtschaft, Gesundheit

3. Kaufmännischer Bereich
    Schwerpunkte: Verkauf, Marketing,

Dauer

Ein Schuljahr in Vollzeit.

Aufnahmevoraussetzungen

Das Berufsvorbereitungsjahr ist eine Pflichtschule für Jugendliche, die nicht über den
Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss verfügen und in keinem
Berufsausbildungs- oder Arbeitsverhältnis stehen.

Abschluss

Absolventen des Berufsvorbereitungsjahres können unter bestimmten Voraussetzungen
das Abschlusszeugnis der Berufsschule erwerben, dieses Zeugnis schließt
den Hauptschulabschluss ein. Liegen die unentschuldigten Fehlzeiten pro Schulhalbjahr
über 10 Tagen, ist kein Abschluss möglich.
Nach dem Besuch des Berufsvorbereitungsjahres werden die Jugendlichen vom
weiteren Besuch der Berufsschule befreit, sofern sie kein Ausbildungsverhältnis
eingehen.

Weitere Informationen zum Bildungsgang finden Sie auf der Homepage der BBS Vulkaneifel Gerolstein.